Ensemble Currentes (NO)

"Eine Messe für Zacara" - Ein Ordinarium aus der Handschrift Bologna Q15 mit einem Proprium für den 15. Sonntag nach Pfingsten

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17.00 Uhr

67547 Worms, Dom St. Peter
16.00 Uhr Programmeinführung Prof. Dr. Stefan Morent

Currentes

Currentes wurde 2006 von Jostein Gundersen gegründet, der das Ensemble leitet, und hat in der Zwischenzeit in ganz Europa gespielt. Das Ziel des Ensembles ist es, neue Ausdrucksmöglichkeiten für alte Musik zu finden. Das Ensemble spezialisiert sich auf polyphone Musik des Spätmittelalters und der Renaissance. Sein Interesse an Grenzüberschreitungen hat es zur Zusammenarbeit mit den Komponisten Eivind Buene, Morten Eide Pedersen, Ruben S. Gjertsen und Alwynne Pritchard gebracht. Gemeinsam mit Gjertsen und Pritchard ist das Ensemble von 2015 bis 2018 an einem künstlerischen Forschungsprojekt der Universität Bergen beteiligt. Die erste CD des Ensembles wurde 2012 veröffentlicht, die zweite CD folgt noch dieses Jahr. Currentes ist Mitbegründer und Partner der Bergener Tage für Mittelalterliche Musik, ein Festival, das jedes Jahr im September stattfindet.

"Eine Messe fär Zacara"

Das Ensemble Currentes widmet sich in seinem Konzertprogramm den Messkompositionen Zacara da Teramos. In vielen seiner geistlichen Werke zitierte er sich auf raffinierte Weise selbst, so z.B. in seinem „Gloria Fior gentil“, in dem er eine seiner weltlichen Ballatas parodierte. Diese Zitate nahm er stets voll Hintersinn vor und sie enthalten selbst wieder verborgene Botschaften, Kommentare auf seine persönliche oder die politische Situation, Widmungen an seine Dienstherren und beißende Kritik an seinen Feinden.