Boston Camerata
und Anne Azéma
(F)

Der "Roman de Fauvel":
Eine mittelalterliche Satire in Wort und Ton

Freitag, 9. September 2016, 20.00 Uhr

66500 Hornbach, St. Fabiansstift

18.30 Uhr, Kirchenführung
Anmeldung erbeten: Tel.: 06338-268

In Kooperation mit dem Festival ,EuroClassic’ EuroKlassik

Die Boston Camerata gehört nach über sechzig Jahren intensiven und von der Kritik gefeierten Wirkens zu den ältesten und erfolgreichsten Ensembles der Alten Musik. 1954 gegründet wird die Camerata seit 2008 von der in Frankreich geborenen Sängerin und ehemaligen Studentin Anne Azéma geleitet.

Die Aufführungen der Camerata sind bekannt für ihre gelungene Mischung aus Spontaneität, emotionalem Engagement sowie Wissenschaft und Forschung. Mit ihren verschiedenartigen Mitgliedern, Sänger und Spezialisten für Historische Instrumente, ist die Camerata in einer eigenen Konzertreihe in der Region Boston zu hören. Konzert-Tourneen führen die Boston Camerata immer wieder durch die USA, aber auch nach Europa und darüber hinaus.

Zahlreiche CD-Einspielungen, Rundfunk und Fernseh-Aktivitäten sowie Workshops und Weiterbildungs-Kurse haben die Arbeit der Camerata in allen Kontinenten bekannt gemacht.

Der "Roman de Fauvel":
Eine mittelalterliche Satire in Wort und Ton

Der "Roman de Fauvel" ist eine bissig-ironische Satire aus dem Frankreich des frühen 14. Jahrhunderts. Als Protagonist tritt der falbe (frz. "fauve") Esel FAUVEL auf. Berichtet wird vom Aufstieg und Fall Fauvels, den Fortuna auf ihrem Rad schnell aufsteigen und ebenso schnell fallen lässt. Alle, König, Klerus und Bürger, laufen dem Karriere-Esel hinterher und möchten ihm das Hinterteil streicheln: Eine beißende zeitgenössische Kritik an Intrigen, Korruption, Ämterkauf und Verlogenheit in Staat und Kirche.

Eine besonders prachtvolle Version des Romans wurde in einer Handschrift der Pariser Bibliothèque Nationale erstellt: In einer Art multimedialem Gesamtkunstwerk wurden dem Text zahlreiche kunstvolle Miniaturen mit szenischen Darstellungen und 170 musikalische Einlagen hinzugefügt, darunter kunstvolle Motetten von Phlippe de Vitry.

Die Boston Camerata erweckt diese köstliche Satire wieder zu klingendem Leben und überführt sie ganz im Sinne der mittelalterlichen Handschrift mit halb-szenischer Darstellung und Projektionen der bildlichen Darstellungen in eine neue multimediale Realität.

KlingenmünsterFischgrätenartige Zierschläge weisen auf die Entstehung der Chorherrenstiftskirche St. Fabian im 12. Jahrhundert hin. Die Stiftskirche erlebte ab 1559 mehrere Umnutzungen, beginnend vom Schulhaus, Pfarrheim, Bauernhaus, Krankenhaus bis zum Viehstall. St. Fabian wird heute als Hochzeits- und Taufkapelle, für Gottesdienste, Konzerte und Festakte genutzt und dient in Verbindung mit dem nahe gelegenen Klosterhotel als touristischer Anziehungspunkt auf höchstem Niveau.